Praxis für Hypnosetherapie und Hypnobirthing Angela Blumberger Diplom-Psychologin

logo punktBluthochdruck


Der Blutdruck ist ein natür­liches Phäno­­men bei Lebe­wesen und ausge­sprochen flexi­bel. Der Körper misst über empfind­liche Sinnes­zellen in den großen Arte­rien quasi perma­nent seinen Blut­druck selbst, um den Körper auf entspre­chende Situa­tionen einzu­stellen, wie z.B. Sitzen, Stehen, Liegen, Sport, Schlaf, akute Heraus­forde­rungen etc. Diese Druck­regulation wird in Sekun­den­schnelle reflek­torisch über das Kreis­lauf­zentrum im Gehirn gesteuert, so dass der Sympa­thicus und der Para­sympa­thicus des Auto­nomen Nerven­systems ange­regt oder gehemmt wird. Anderer­seits wird die Druckre­gulation auch hormo­nell durch Adre­nalin, Cortisol und Aldo­steron der Neben­niere regu­liert. Diese Hor­mone berei­ten z.B. das Kind opti­mal auf die Geburt vor. Es akti­viert alle „Lebens­geister“ (Atmung und Herz­leistung) und hemmt in dieser Situa­tion gleich­zeitig störende Körper­vorgänge (Verdau­ung).

Für den Bluthoch­druck wird meistens keine orga­nische Ursache gefunden, daher wird er auch als pri­märer oder essen­tieller Blut­hoch­druck bezeichnet.
Ein häu­figer Faktor für den Blut­hoch­druck ist chroni­scher Stress. Auf phy­sischen und psychi­schen Stress reagiert unser Orga­nismus mit erhöh­ter Hormon­ausschüt­tung, insbe­sondere Adre­nalin und Corti­sol. Adre­nalin bereitet den Orga­nismus optimal auf Kampf oder Flucht vor, Cortisol kurbelt den Stoff­wechsel an und stellt körper­liche Reser­ven zur Verfü­gung, in dem der Blut­zucker­spiegel durch Fettver­brennung steigt.

(Selbst-)Hypnose ist eine ideale Methode der Stress­regu­lation. Im ersten Schritt lernen Sie, Ihre eigenen inne­ren Bilder und Sym­bole zu finden, mit deren Hilfe Sie behut­sam und kon­stant Ihren Blut­druck senken. Diese leichte und erstaun­lich schnelle Hilfe kommt aus Ihrem Unbe­wussten. Im zweiten Schritt hat sich bewährt, dass wir hypno­thera­peutisch die Situa­tionen bearbeiten, in denen es zum Blut­druckan­stieg kommt, in denen Ihr Körper Ihnen also signali­siert „kämpfe!“ oder „flieh!“. In bestimm­ten Situa­tionen ist es erfor­derlich dem unbe­wussten Wissen zu folgen und sein Handeln der Situa­tion ent­spre­chend anzu­passen. Manch­mal erinnern einen solche Situa­tionen von heute an Situa­tionen aus vergan­genen Zeiten, die darauf warten endlich verar­beitet zu werden. Dies zu erken­nen und zu tun, ist ausge­sprochen hilfreich und effi­zient. Erfah­rungs­gemäß können die Medi­kamente deutlich redu­ziert oder gar abge­setzt werden, weil sich der Blut­druck in eini­gen Fällen bis um die Hälfte reduziert!
„Ein ganz neues Lebens­gefühl!“, wie mir eine Klientin sagte.