Praxis für Hypnosetherapie und Hypnobirthing Angela Blumberger Diplom-Psychologin
+49(0)42133069366

...Essstörungen


Wenn man Anorexia nervosa (Mager­sucht) als Hunger­streik versteht, Bulimie (Ess-Brech­sucht) als verheim­lichte Rebel­lion und Adipo­sitas (Fett­leibig­keit) als Schutz­schild oder als „doppel­tes Lott­chen“, begreift man sehr schnell, dass es eher nur am Rande um das Körper­gewicht geht. Außer­dem machen Ess­störungen nur Sinn, wenn etwas im Über­fluss vor­handen ist und es gleich­zeitig an etwas ande­rem, essen­tiell Wich­tigem mangelt.

Hunger­streik wird meis­tens poli­tisch einge­setzt, um auf Miss­stände hinzu­­­weisen, damit sie ver­ändert oder abge­schafft werden. Da Ano­rexie häufig zwischen dem 12-20 LJ. vorkommt, ist diese Form des passi­ven Wider­stands verständ­lich, da man sich in einer abhän­gigen Posi­tion befindet und auf Verän­derungen von außen wartet. Diese bleiben aller­dings meistens aus.
Die Rebel­lion, die im Heim­lichen statt­findet, betrifft eher Men­schen zwischen 18-35 Jahren, häufig sozial ange­passte Frauen, denen man ihr Leid nicht auf den ersten Blick ansieht. Man könnte also auch von verheim­lichtem Leid sprechen.
Und das Schutz­schild kann man sich in jedem Alter zulegen, viele essen „wie für zwei“, so dass sie quasi eine zweite Person mit sich herum­tragen: das dop­pelte Lott­chen.

Meine Erfah­rung mit Men­schen im Hunger­streik ist, dass sie gut ihre Gren­zen kennen und mehr oder weniger gezielt darüber hinweg gehen. Für die Behand­lung bei mir, ist ein Gewicht aus­reichend, bei dem Ihr Körper so viel Nahrung bekommt, dass Ihr Gehirn freie Kapazi­täten hat und neu­gierig sein darf auf neue, krea­tive Entwick­lungen. Denn Ihr Mut, über eigene Grenzen hinweg­zugehen, bein­haltet ebenso viele Chancen, die nur darauf warten genutzt zu werden. Und die möchte ich im wahrsten Sinne des Wortes mit Ihnen ent­decken.

Wenn Sie unter Bulimie leiden, ist mir besonders wichtig, mit Ihnen eine Atmos­phäre zu schaffen, die es Ihnen ermög­licht, Ihr bisher verheim­lichtes Leid oder Ihre Rebel­lion zu ver­stehen und eine andere Ausdrucks­möglich­keit des „Return to Sender“ zu entwickeln.

Und wenn Sie für zwei essen, würde mich interes­sieren, wen Sie da miter­nähren. Und wenn sie sich vielleicht eine Art Schutz­schild ange­futtert haben, würde ich gern mit Ihnen einen Weg finden wollen, wie Sie sich Men­schen anders vom Leibe halten können.

Hinweis: Ich behandle Essstörungen nur bei Volljährigen!
Diese Webseite nutzt Google Analytics, weitere Informationen zum Datenschutz und Widerruf finden Sie HIER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen